Fragen & Antworten zum Sonntag

Ist das nicht verboten?  Es kann ja nicht jeder einfach eine Ortstafel aufstellen?
Antwort: Wir stellen ja auch keine echten Ortstafeln auf, das dürfen nur offizielle Stellen. Gleich wenig ist es aber verboten T-Shits oder Schlüsselanhänger mit zweisprachigen Ortstafeln zu tragen.

Welche plausiblen Gründe sprechen eigentlich gegen zweisprachige Ortstafeln?
Antwort: Ich habe wirklich lange  überlegt, viele Politiker gefragt und mir wurde einzige keine schlüssige Antwort gegeben.

Was ist, wenn ich blöd angesprochen werde?
Antwort: Dann stelle einfach zwei ganz simple Fragen: Was spricht im Jahr 2010 eigentlich dagegen, dass der Staatsvertrag erfüllt und zweisprachige Ortstafeln aufgestellt werden? Was stört dich wirklich daran? Wenn du ein einziges, gutes Argument bekommst, schick ein E-Mail an email@k2020.at

Wo soll ich die Tafel aufstellen?
Antwort: Neben der Badetasche, der Strandliege oder am Tisch bei einem kühlen Drink. Es muss auch nicht am See sein – wo immer man die Tafel in Kärnten oder darüber hinaus sehen kann, ist’s gut so.

Wie kann ich die Aktion unterstützen?
Antwort: Weitersagen, weitersagen und noch einmal weitersagen! Du könntest – wenn du einen Drucker hast – auch für deine Freunde ein paar nette Taferln ausdrucken und mitnehmen. Es wäre auch noch hilfreich, wenn jemand diese beiden Artikel ins Slowenische übersetzen könnte.

Wo bekomme ich weitere Informationen her?
Antwort: Als erste Infoquelle ist vielleicht der Wikipedia-Artikel zum Ortstafelstreit nicht schlecht. Der ORF Kärnten bietet zudem eine Linksammlung zu Artikeln rund um das Thema an.

Sollte man nicht die Beteiligten dazu befragen?
Antwort: Ja. Aber dann auch zu anderen Themen – etwa, ob Steuerzahler Steuern zahlen wollen. Oder ob Asylwerber abgeschoben werden wollen. (Verfassungs-)Recht muss Recht sein – für alle.

Warum jetzt?
Antwort: Die Diskussion wurde durch die zweite Angelobung von Heinz Fischer als Bundespräsident in Gang gesetzt. Und nun scheint es auch Goodwill und Einsehen bei der Landesregierung zu geben. Dazu kommt noch die Neubesetzung des Vorsitzenden des Rats der Kärntner Slowenen mit dem anerkannten Diplomaten Valentin Inzko, die Hoffnung auf eine Lösung des Dauerkonflikts gibt.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Fragen & Antworten zum Sonntag“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s