Auskunft verlangen – Teil 2

Da will man als Bürger einmal von seinem Recht Gebrauch machen und bekommt es nicht … Vor nun mehr als acht Wochen habe ich von meinem Recht auf Auskunft nach dem Kärntner Informations- und Statstikgesetz Gebrauch machen wollen.

Was zu erwarten war, ist eingetreten: Es gab keine Auskunft. Ob es denn Sanktionen gibt, für den Fall, dass dieses Recht nicht eingehalten wird? Ich weiß es schlicht nicht.

Hier nun mal meine Nachfrist-Forderung, die ich in fünf Minuten in der Poststelle (mit Eingangsstempel) abgeben werde.

Microsoft Word - Auskunftsbegehren Nachfrist

Advertisements

5 Gedanken zu „Auskunft verlangen – Teil 2“

  1. Vielleicht solltest einfachere Briefe schreiben… manche deiner Sätze beinhalten gleich ZWEI Beistriche. Ob das ein Volksmusik-LR versteht… ?

  2. hab gar nicht gewußt, dass es den § gibt. meiner meinung nach kann dadurch ein verwaltungsverfsahren anstrengen, dass von den kosten her sehr günstig ist

  3. Wo bleibt der/die JuristIn, die das hier liest und Empfehlungen für das weitere Vorgehen (z.B. Beschwerdebrief an eine zuständige Stelle des Bundes sowie Nachforderung der ausstehenden Antwort?) geben kann?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s