Die k2020-Spekulationsmaschine

Vor Wahlen haben Spekulation und Neugierde stets Hochkonjunktur. Deshalb sind auch so viele Menschen an Umfrageergebnissen interessiert.

Ich für meinen Teil glaube an keine Umfrage zur Landtagswahl, die Spannweite ist je nach Institut (und Auftraggeber) enorm. Um aber dennoch ein wenig spekulieren zu können,  habe ich ein Excel-Modell erstellt, das die Verteilung von Regierungs- und Landtagsmandaten nach der D’Hondtschen Formel errechnet.

In die gelben Felder können Prozentwerte oder absolute Zahlen (für den Wahlabend) eingegeben werden. Die Standardwerte sind jene der letzten Landtagswahl (abzüglich nicht mehr kandidierender Gruppierungen).
Achtung! Die Werte sollten möglichst präzise eingegeben werden, da bei gleichen Werten zu viele Mandate vergeben werden.

k2020 Spekulationsmaschine

Der Download des Excel-Modells (v1.0) ist selbstverständlich kostenlos. Feedback und etwaige Fehler bitte per E-Mail an email@k2020.at. Danke!

Update: Es kann leichte Unschärfen geben, da das Modell keine Wahlkreise berücksichtigt und nur nach D’Hondt rechnet. Nach der Wahlordnung des Kärntner Landtages werden Mandate aus einer Kombination von Hagenbach-Bischoff und D’Hondt vergeben. Für die vergangenen zwei Wahlen lag das Excel-Modell nach D’Hondt aber durchaus richtig.
Update 2: Auch die Fünf-Prozenthürde ist  nicht korrekt abgebildet. Dazu hat mein Halbwissen nicht gereicht ;-)

Wer daran weiterentwickeln will, kann dies tun. Der Zellschutz hört auf das Passwort k2020.

About these ads

Ein Gedanke zu „Die k2020-Spekulationsmaschine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s